Das Hotel Hilburger fällt auf in Schenna – und das positiv. Wo sonst der konservative Tiroler Baustil vorherrscht, setzt das Hilburger auf Design: „Wir wollen einen modernen Baustil. Nicht die Hotelarchitektur der 1970 Jahre, sondern einen klaren, reduzierten Stil. Ohne Schnörkel und schwere Holzbalken.“ so Peter Pföstl, Besitzer des Hotels.

Architektur
Leicht, einfach und geradlinig, diese drei Worte bringen es auf den Punkt. Das was innen ist, kann man auch außen sehen. Modern gebaut und doch soll das ortstypische erkennbar bleiben: Lärchenholz an der Fassade, das nach und nach grau und dunkel wird, wie bei den alten Bauernhöfen. Stein an den Grundmauern, solide und stabil. Trotz der modernen Bauweise ist die Atmosphäre im Innern gemütlich, stilvoll und wohnlich.

Kunst & Design
Das Hilburger ist ganz sicher kein Boutique- oder Lifestyle Hotel. Mit seinen sorgfältig ausgewählten Kunstwerken im und um das Hotel ist es aber ganz nah dran.
Bilder, Skulpturen, künstlerische Objekte setzen Akzente und verleihen dem Haus einen besonderen Charme, den man in Schenna sonst vergebens sucht.